Zur Startseite gehen

Monochrome Einrichtung: Möbel, Decke und Wand in der gleichen Farbe streichen

7 Min Lesezeit

In Einrichtungs-Blogs und Zeitschriften stößt man gelegentlich auf den Begriff “monochrom streichen”. Doch was heißt das eigentlich? Monochrom ist ein anderer Begriff für einfarbig. Es bedeutet also, Wände und Decken, vielleicht auch Möbel und Heizkörper, in ein und derselben Farbe oder Farbfamilie zu gestalten. Eine einheitliche Farbgestaltung eröffnet viele neue Einrichtungsmöglichkeiten.

Ideen zur monochromen Einrichtung aus unserer Community

In unserer großen Streichgemeinde tauschen Streichfreunde ihre eindrucksvollen Vorher-/Nachher-Bilder miteinander aus. Du findest auch Fotos zur monochromen Einrichtung. Es gibt viele Mutige, die es bereits gewagt haben. Lass dich von ihren Tipps und Tricks inspirieren!

Du möchtest mehr Inspirationsbilder sehen und deine eigenen Fotos teilen?

Wie beeinflusst monochrome Gestaltung die Raumwirkung?

Eine Ton-in-Ton-Gestaltung kann zum Beispiel die Kombination von gleichfarbiger Decke und Wand sein. Monochrom ist es aber auch, ein Möbelstück im gleichen Farbton wie die Wand zu streichen. Natürlich kann auch alles in einem Raum die gleiche Farbe haben: Decke, Wände, Möbel und Vorhänge. Bei all diesen Gestaltungsmöglichkeiten solltest du trotzdem die Raumwirkung bedenken. 

Grundsätzlich lassen Decke und Wände in derselben Farbe einen Raum ruhig und einheitlich wirken. Aber Vorsicht! Sind die Decken nicht sehr hoch und du wählst zudem einen dunkleren Farbton, kann ein Raum schnell wie eine Höhle wirken. 

Eine tolle Möglichkeit für monochrome Gestaltung ist es, Möbel in derselben Farbe wie die Wand zu bearbeiten. Stellst du ein in der Wandfarbe gestrichenes Möbelstück vor die gleichfarbige Wand, geht es eine optische Verbindung mit dem Hintergrund ein. Es wirkt weniger wuchtig und insgesamt unauffälliger. Streichst du in kleinen Räumen mit einer hellen Farbe sowohl Decke als auch Wände und Möbel Ton-in-Ton, erreichst du, dass der Raum großzügiger wirkt.

Ideen und Inspirationen für Ton-in-Ton-Farbe

Für kleine Räume, die du optisch vergrößern möchtest, empfehlen wir alle getönten Weißtöne und helle Pastelltöne. Besonders geeignet sind die sanften Farbtöne der LittlePomp Kreidefarben

Bei Räumen mit hohen Decken kann ein intensiver Farbton an der Decke diese optisch herunterziehen und so wohnlicher machen. Die Wandfarbe wählst du dann am besten ein, zwei Farbnuancen heller. Damit bleibst du bei derselben Farbfamilie und veränderst nur ihre Helligkeit. Ein gelungenes Beispiel für so eine Kombination wären Blau mit Wolke und Blau mit Nacht, oder Grün mit Gletscher und Grün mit Jade

Heizkörper solltest du immer in der Wandfarbe streichen. Dadurch ziehen sie sich optisch in den Hintergrund zurück und fallen nicht mehr störend ins Auge. Streichst du mit unserer Wandfarbe Die Wertvolle, verwende für die Heizkörper den passenden Lack in der Qualität Sanft & Matt. Übrigens kannst du auch Türen und Türrahmen in dein monochromes Farbbild einbeziehen. Damit schaffst du noch mehr Ruhe im Raum. 

Möchtest du ganz konsequent sein, streiche auch den Fußboden in derselben Farbe. Wähle hier die stabile Lackqualität MissPompadour Stark & Schimmernd und stabilisiere den Anstrich anschließend mit MissPompadour Zum Versiegeln. Alternativ kannst du einfach einen Teppich in ähnlicher Farbe auslegen.

Einfache Anleitung für das Streichen von Möbeln, Decke und Wand in der gleichen Farbe

Schritt 1: Beginne mit der Decke, streiche diese zweimal. 

Schritt 2: Streiche anschließend die Wände. Für einen satten Farbanstrich empfehlen wir zwei Schichten. 

Schritt 3: Willst du nicht belastete Möbel im selben Farbton streichen, verwende entweder Wandfarbe oder die Lackqualität MissPompadour Sanft & Matt im selben Farbton. Die Lackqualität Stark & Schimmernd wirkt ein wenig heller, da sie das Licht anders reflektiert. Wenn du Wandfarbe verwendest, ist es sinnvoll, die Oberflächen abschließend mit MissPompadour Zum Versiegeln zu stabilisieren. 

Detaillierte Anleitungen findest du in unserem Blogs zu den Themen Decke farbig streichen und Wände streichen.

Wir sind für Dich da

Du brauchst Unterstützung beim Projekt oder hast ein anderes Anliegen? Melde Dich einfach bei unser Kundenberatung!

Wir helfen Dir gerne jederzeit - telefonisch oder im Live-Chat (Mo-Fr 09-18, Sa bis 16 Uhr), per WhatsApp oder direkt über unser Kontaktformular.

FAQs zur monochromen Einrichtung

Was streicht man zuerst: die Decke oder die Wand?

Beginne beim Streichen immer mit der Decke. So kannst du Spritzer, die unbeabsichtigt auf der Wand landen, später einfach überstreichen. Vergiss nicht, vorher die Lampen abzunehmen und die Lichtschalter und Steckdosen abzukleben. Streiche anschließend die Wände.

Kann man Möbel mit Wandfarbe streichen?

Grundsätzlich kannst du mit der Wandfarbe auch Holz und Metall streichen. Da die Haftung von Wandfarbe auf glatten Flächen geringer ist als von Lacken, empfehlen wir sie nur auf unbelasteten Möbeln oder auf offenem Holz

In anderen Fällen verwende die Lacke Stark & SchimmerndSanft & Matt oder den LittlePomp Kreidelack. Bei sehr glatten Oberflächen, wie zum Beispiel lackierten Untergründen, solltest du, willst du trotzdem zur Wandfarbe greifen, mit Zum Halten & Blocken vorstreichen. Da Wandfarbe nicht die gleiche Stabilität aufweist wie Lack, empfehlen wir einen abschließenden Anstrich mit Zum Versiegeln.

Welche Farben eignen sich für die Ton-in-Ton-Gestaltung?

Grundsätzlich kannst du alle Farbtöne verwenden. Bei kleineren Räumen solltest du eher helle Farbtöne wählen, um den Raum nicht zu drückend zu gestalten. Größere Räume und solche, in denen du Entspannung suchst, können ruhig intensiv gestrichen werden.

Welche Weißtöne und Pastellfarben eignen sich für die Ton-in-Ton Einrichtung?

Abgetönte Weißtöne und zarte Pastelltöne, wie du sie bei LittlePomp findest, passen besonders gut zu einer monochromen Raumgestaltung. Besonderen Eindruck erwecken dabei Farben wie Weiß mit MarmorWeiß mit Sonne oder Weiß mit Vanille. Mit diesen Farbtönen verhinderst du einen zu sterilen Eindruck. Auch Blau & Gelassen oder Rosa & Furchtlos können in jedem Raum eindrucksvoll ihre Wirkung ausüben.

Welche Naturtöne für monochrome Einrichtung?

Auch mit hellen Farbtönen aus der Natur, seien es Beigetöne, dezente Grün- und Blautöne oder ein zurückhaltendes Gelb, machst du alles richtig. Wähle hierfür das zarte Grün mit Salbei, das luftige Blau mit Wolke oder - in einem hell ausgeleuchteten Raum - Gelb mit SonneBeige mit Kaschmir und Beige mit Pfirsich verleihen jedem Zimmer den genau passenden Hauch von Farbe.

Intensive Farbtöne für Ton-in-Ton Raumgestaltung?

Um eine satte Farbe zu verwenden, brauchst du etwas Mut. Im Schlafraum kann eine Ton-in-Ton-Farbgebung jedoch eine wohlige und dämpfende Wirkung erzielen. Nutze dafür einen satten, dunklen Orangeton, wie Orange mit Rost oder Orange mit Kastanie. Auch Rot mit Koralle sowie Braun mit Terrakotta lassen dein Schlafzimmer warm und entspannend erscheinen. 

Mit einem geheimnisvollen, intensiven Grün- oder Blauton erzeugst du einen eher dunklen, abgeschotteten Raum. Streiche dafür unser Blau mit Tinte oder Grün mit Wald - beide wirken warm und fördern einen erholsamen Schlaf.

Das Zubehör für dein Projekt

Bei MissPompadour findest du alles, was du benötigst, damit dein Projekt ein voller Erfolg wird.