• Versandkostenfrei ab 90€
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Farbberatung
Zur Startseite wechseln

Better Friday Week: 10% auf alle MissPompadour Farben & Produkte mit dem Rabatt-Code BETTERFRIDAY22 - zusätzlich spenden wir 1 Euro pro Bestellung für einen guten Zweck

00Tage
00Stunden
00Minuten
00Sekunden

Gartenzaun streichen

8 Min Lesezeit

Ein frisch gestrichener Gartenzaun macht einen gepflegten, einladenden Eindruck und sorgt damit auch für eine optische Aufwertung deines Grundstückes. Somit machst du dir nicht nur selbst eine Freude, sondern wahrscheinlich sogar deinen Nachbarn.
Ganz nebenbei bietet ein neuer Anstrich deinem Zaun auch Schutz und Pflege. Er sollte in erster Linie dann erneuert werden, wenn sich der alte Lack löst.
Mit MissPompadour ist der neue Anstrich kinderleicht. Hier haben wir alle wichtigen Infos für das Streichen deines Gartenzauns.

Ideen für das Streichen von Gartenzäunen aus der MissPompadour Streich-Community

Das Streichen eines Gartenzauns ist nicht nur eine Verschönerung deines Gartens, sondern auch eine wichtige Pflege. Ein neuer Anstrich bietet Schutz gegen die Witterung. Je nach Umgebungsbedingungen sollte der Anstrich alle paar Jahre erneuert werden. Ob du deinen Gartenzaun klassisch dunkel oder in Trendfarben streichst – deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Wir haben jedenfalls die richtige Farbauswahl dazu. Als Inspiration und für noch mehr Ideen findest du Vorher-Nachher-Bilder unserer Community.

Vorbereitung: So wählst du die richtige Farbe für deinen Gartenzaun

Unsere große Farbpalette lässt keinen Farbwunsch offen. Im Outdoorbereich solltest du immer zu Lacken greifen (im Gegensatz zu Wandfarben), da diese widerstandsfähiger und wetterfest sind. Aber egal, ob Holz oder Metall, mit unseren Farben wird dein Gartenzaun im Handumdrehen zum Schmuckstück deines Gartens.

Aus welchem Material besteht der Gartenzaun?

MissPompadour hat für dich eine breite Palette verschiedener Farbtöne und Produkte zur Auswahl, egal, ob es sich um einen Zaun aus Metall, Holz oder Kunststoff handelt. Wir empfehlen dir vor allem unsere MissPompadour Stark & Schimmernd Lacke. Mit ihnen hast du eine breite Farbpalette mit vielen modernen und knalligen Farbtönen zur Auswahl. Die Produkte sind ökologisch, wasserbasiert, pflegeleicht und strapazierfähig. Sie sind besonders gut für Gartenzäune aus Holz, Metall und Kunststoff geeignet. Das Material spielt vor allem für die Grundierung eine Rolle, da diese auf die jeweilige Oberfläche perfekt abgestimmt sein muss. In unserer Anleitung findest du eine Übersicht über die verschiedenen Grundierungen.

Profitipp: Damit dein Zaun eine lange Lebensdauer hat, solltest du bei der Pflege auch die Verankerungen mit einbeziehen. Alle Elemente, die Bodenkontakt haben, brauchen eine extra Pflege.

Welchen Glanzgrad willst du bei deinem Gartenzaun erzielen?

Der Glanzgrad unserer Produkte reicht von matt über seidenmatt bis glänzend. Je nachdem, für welches Produkt du dich also entscheidest, wirkt die Oberfläche deines Holzzauns daher eher matt oder sehr glänzend – abhängig davon, wie das einfallende Licht von der gestrichenen Fläche reflektiert wird.
Im Outdoorbereich empfehlen wir dir, seidenmatte Lacke zu verwenden, da diese besonders widerstandsfähig und auch einfach aufzubringen sind. Du wirst mit dem Ergebnis zufrieden sein. Aber natürlich sind deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt und du kannst auch in matt oder glänzend streichen.

Gartenzaun richtig streichen: Anleitung von MissPompadour

Unabhängig davon, welches Projekt du in Angriff nimmst – der Ablauf des Streichens ist immer derselbe und mit unseren Farben wirklich einfach.

Schritt 1: Das optimale Streichwetter

Warte eine stabile Wetterlage mit Temperaturen im gemäßigten zweistelligen Bereich – auch in der Nacht – ab. Achte darauf, dass es weder zu warm noch zu kalt ist.
An heißen Tagen bzw. an Tagen mit hoher Sonneneinstrahlung trocknet dir die Farbe bereits am Pinsel an, noch bevor du sie auf die Oberfläche aufbringen kannst. Ist es dagegen kalt und feucht, dauert es zu lange, bis die Farbe trocknet oder überhaupt haften bleibt.
Wichtig ist natürlich, dass dein Zaun beim Streichen trocken ist. Nach einem Regenguss solltest du also lieber noch einen Tag warten, ehe du anfängst, besonders bei Holzzäunen. Nimm dir außerdem genug Zeit für dein Projekt, denn zwischen den Anstrichen solltest du unbedingt mehrere Stunden – am besten über Nacht – warten, bis du einen zweiten oder dritten Anstrich aufbringen kannst.

Profitipp: Lackierst du im Sommer bei hohen Temperaturen, stell dir den Wecker und beginne gleich in den kühleren Morgenstunden.

Schritt 2: Gartenzaun vorbereiten

Wichtig ist, dass die Oberfläche sauber, fettfrei und tragfähig ist.
  • Alten Lack, der abblättert, Farbreste und, bei Metallzäunen, vor allem Rost musst du auf alle Fälle entfernen. Ebenso Moose, Flechten oder andere Pflanzen, die sich vielleicht schon am Zaun festgesetzt haben. Für die allgemeine Reinigung und auch die Entfernung von Moos und Flechten empfehlen wir dir MissPompadour - Zum Reinigen. Schäden durch Korrosion (wie Rost) solltest du abschleifen und restlos entfernen.
  • Unebenheiten kannst du ausbessern, abschleifen oder spachteln – z.B. mit der Zum Spachteln – MissPompadour Spachtelmasse.
  • Der Zaun sollte vor dem Streichen auf jeden Fall noch einmal gründlich mit klarem Wasser gereinigt werden und danach genügend Zeit zum Trocknen haben.
  • Befinden sich Fliesen oder andere empfindliche Materialien unter dem Zaun, schütze diese mit einer Abdeckfolie.

Schritt 3: Grundieren

Die Grundierung ist der erste dünne Anstrich, der auf die vorbereitete Oberfläche aufgebracht wird. Sie hat drei Funktionen:
  • Die Farbe verbindet sich besser mit dem Material, der Anstrich wird gleichmäßiger und hält länger.
  • Vor allem, wenn du helle Farben auf einer dunklen Oberfläche aufbringen willst, deckt die Grundierung die dunkle Schicht ab und kann das Ausbluten von Holzzäunen verhindern. 
  • Bei Metall dient sie außerdem als Korrosionsschutz.
  • Für Holzzäune: Bei Echtholz gehst du mit unserem Zum Blocken – MissPompadour Stainblock auf Nummer sicher. Die Sperrschicht verhindert, dass im Holz enthaltene Gerbstoffe ausbluten und unschöne Flecken in der frischen Farbe hinterlassen.
  • Für Metallzäune: Bei Metall ist die Grundierung besonders wichtig, um Rostentstehung zu verhindern. Für Metalle kannst du Zum Blocken von MissPompadour verwenden.
  • Für Kunststoffzäune: Sorge auf Kunststoffoberflächen mit Zum Halten – MissPompadour Haftgrund für eine gut streichbare Fläche. Trage den Haftgrund möglichst dünn auf und lass ihn gut trocknen.
Profitipp: Die Grundierung solltest du wirklich nur dünn auftragen. Sie muss nicht deckend sein und entfaltet dünn aufgetragen sogar noch besser ihr ganzes Potenzial. Lasse die Grundierung unbedingt 4 bis 5 Stunden oder über Nacht einziehen.

Schritt 4: Gartenzaun streichen

Ist der Untergrund gut getrocknet, beginne mit dem Auftragen der eigentlichen Farbe. Ein paar Tipps für das Streichen:
  • Nimm nicht zu viel Farbe auf den Pinsel, damit keine Läufer oder unschöne Farbtropfen entstehen.
  • Wie viele Schichten du auftragen musst, hängt von deinem Farbwunsch und dem Material ab. Trage so viele Schichten auf, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.
  • Lass jeden Anstrich sehr gut trocknen. Meistens reichen vier bis fünf Stunden, aber je nach Witterung kann es auch mal länger dauern. Das Zubehör kannst du mit Wasser auswaschen. Nur Pinsel oder Rollen, die du für das Auftragendes Blockers verwendet hast, musst du mit Terpentin reinigen.
Profitipp: Damit die Pinsel oder Farbrollen zwischen den einzelnen Durchgängen nicht austrocknen, verpacke sie luftdicht in Frischhaltefolie oder stülpe einen Gummihandschuh darüber.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Streichen von Gartenzäunen

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Holzzäune zu streichen?

Holzzäune sollten in der trockenen Jahreszeit bzw. während Schönwetterperioden gestrichen werden. Damit stellst du sicher, dass die Farbschicht ausreichend trocknen kann.
Ist es zu kalt, hält der Lack nicht gut. Ist es zu warm oder strahlt die Sonne direkt ein, kann es sein, dass die Farbe schon am Pinsel eintrocknet. Die Temperaturen sollten im mittleren zweistelligen Bereich liegen – auch nachts.

Wie oft sollte ich meinen Zaun streichen?

Wie oft du deinen Zaun streichst, hängt von Standort und Verwitterungsgrad ab. Meistens ist ein Intervall von 4 bis 5 Jahren ausreichend.

Wie streiche ich einen Jägerzaun?

Ein Jägerzaun ist ein Holzzaun in Rautenform, der in Deutschland sehr beliebt ist. Er sollte regelmäßig gepflegt und gestrichen werden. Da der Zaun meist recht dunkel ist, solltest du unbedingt Zum Blocken – MissPompadour Stainblock als erste Schicht auftragen. Danach kannst du auch mal etwas Neues ausprobieren und den Zaun in einem schönen skandinavischen Blau oder Weiß streichen.

Die Jägerzäune werden meist als Module mit ca. 2 Meter Breite geliefert, was den Vorteil hat, dass du sie zum Streichen relativ einfach abmontieren kannst.

Noch Fragen zum Streichen von Gartenzäunen?

Wir helfen dir gerne weiter!
Viele andere Ideen, wie du deinen Zaun streichen kannst, findest du in unserer MissPompadour-App.

Dieses Zubehör brauchst du für das Streichen des Gartenzauns

Mit diesen Materialien bist du gut auf das Zaun streichen vorbereitet:

  • Schleifpapier oder Schleifvlies: Für alle Stellen, an denen alter Lack abgeplatzt ist oder für sonstige oberflächliche Schäden am Holzzaun, die vor dem Streichen glatt geschliffen werden sollten, kannst du unser MissPompadour Schleifvlies Zum Schleifen nutzen.
  • Putzlappen und Eimer: Die Oberfläche muss staub- und fettfrei sein, damit dein Anstrich gut hält. Um den Gartenzaun zunächst gründlich zu reinigen, verwende Zum Reinigen von MissPompadour.
  • Abdeckfolie oder Zeitungspapier: Zum Schutz des Bodens gegen Farbspritzer.
  • Pinsel oder Sprühsystem: Ob du lieber mit Pinsel oder einem Sprühsystem arbeitest, hängt von der Art des Zaunes ab. Handelt es sich um einen verschnörkelten Metallzaun, ist es einfacher zu sprühen.
    Beachte aber, dass du dafür mehr Farbe benötigst, du die Grundierung nicht sprühen kannst (da nur Farben auf Wasserbasis sprühfähig sind) und dass du alles, was sich im Hintergrund befindet, vorher gut abdeckst

Farbauswahl

Werkzeuge und Zubehör

Bilder unter anderem von Unsplash - @Aubrey Odom-Mabey.